Verein zur Förderung der Meeresforschung in Österreich
 
 
 Home arrow Service arrow Häufige Fragen - FAQs arrow Können Fische schlafen?
Montag, 12. November 2018
Mitglieder-Login
Anmelden
Können Fische schlafen? Drucken E-Mail
Im Gegensatz zu uns Menschen haben Fische keine Augenlider, die sie im Schlaf schließen könnten. Daher ist nicht immer auf Anhieb zu erkennen, ob Fische schlafen. Daß sie es tun, steht freilich außer Frage. Das gilt sowohl für nacht- als auch für tagaktive Tiere. Die meisten Fische verbringen einen guten Teil einer 24- Stunden-Periode in einem ruhendem Zustand, währenddessen der Stoffwechsel deutlich "herunterfahren" wird. Korallenriffbewohner etwa ziehen sich während dieser Ruhephasen in Höhlen oder Spalten zurück. Manche Süsswasserfische wechseln die Körperfarbe und werden gräulich bleich, während sie am Boden oder auf Pflanzenteilen ruhen. Manche Fische sind während der Ruhephase so weit "weggetreten", daß Taucher auf sie zuschwimmen und berühren können. Von Fischen, die, wie die Thune, im offenen Meer leben, heißt es, daß sie während ihrer Ruhephase zwar langsam weiterschwimmen, um genügend Sauerstoff aufzunehmen, dabei aber eine Hälfte ihres Hirn quasi abschalten.