ProMare News 01/2001
Mittwoch, 10. Januar 2001

An einem sonnigen Spätherbstwochenende im Oktober 2001 traf sich eine ansehnliche Runde österreichischer Meeresforscher, um Klaus Rützler mit einem Symposium "The Biology of Tropical Shallow Water Habitats: A Landlocked Country's Window to Marine Science" zum 65. Geburtstag zu gratulieren.

Klaus, der seit mehreren Jahrzehnten in den USA am National Museum of Natural History in Washington, D.C. als Kurator tätig ist, hat vielen von uns durch die Möglichkeit, an der Feldstation auf Carrie Bow Cay in Belize zu arbeiten, ein Fenster zu Meeresbiologie und den Tropen aufgestoßen. Die ausgezeichneten Vorträge und die anregenden Diskussionen bei herrlichem Wetter, gutem Essen und Trinken (getreu dem Wahlspruch von Carrie Bow Cay:"Only a well fed scientist is a good scientist") waren eine gute Gelegenheit, einen Wiederbelebungsversuch für ProMare zu planen.

Als erste Herzmassage für den scheintoten Verein bot sich ein Vortrag von Reinhard Kikinger an, der seit zwei Jahren auf der Malediveninsel Kuramathi mit Erfolg Tauchern und Schnorchlern das Meer mit seinen wundersamen Bewohnern und seinen ernsten Problemen erklärt. Am 16. November war der Hörsaal 2 im Biozentrum Althanstraße voll besetzt und zwischen tropischen Pflanzen aus den Glashäusern des IECB führte uns Reinhard mit prachtvollen Bildern in seine Arbeit und die Unterwasserwelt der Malediven ein. Eine danach geplante Generalversammlung ging im Trubel nach dem Vortrag unter, aber mehrere Seiten Adressen von Personen, die am Verein Interesse haben, waren ermutigend für eine Weiterarbeit.

Tom Puchner, Diplomand an der Wiener Meeresbiologie, entwarf und programmierte in vielen Arbeitsstunden unsere Website (www.promare.at), unser erster Sponsor Alexander Stargardt stellte uns kostenlos einen Serverplatz zur Verfügung und rechtzeitig zu Weihnachten waren wir "online".

Am 1. Februar gibt es wieder einen Vortrag und davor eine echte Generalversammlung mit der längst fälligen Neuwahl des Vorstandes. Wir hoffen, daß bis dahin unser Mitgliederstand sich so hoffnungsfroh weiterentwickelt wie in den ersten Tagen nach der Ankündigung der Website.

Prosit Neujahr und auf Wiedersehen beim Vortrag und der Generalversammlung

Jörg Ott